Identität ..

Mein letzter Eintrag ist schon fast 2 Jahre her..
Unfassbar..
In den 2 Jahren hat sich viel verändert.
Während mein Privatleben tendenziell immer weiter bergab ging,
wurde ich stabiler denn je.
Ich habe mich irgendwie .. gesund gefühlt.
Gesund in einer kranken Beziehung.
Gesund ist das falsche Wort. Sagen wir ..
ich habe gelernt, die gesunde Fassade, die ich bei meiner Arbeit einsetzte, selbst zu glauben.
Meine Therapie ist beendet.
Mein FSJ bald auch.
Ich beginne statt Studium eine Ausbildung.
Alles scheint sich aktuell grundlegend zu verändern. Es macht mir Angst.
Ich habe mich von Andre getrennt. Endlich.
Ich dachte, nun geht das .. gesunde Leben los ..







Und dann kamst du..






Seit du da bist fühle ich mich wieder wie das kleine, emotional instabile Mädchen.
Du hast meine Fassade gebrochen.
Danke dafür. So schwer mir mein Leben jetzt auch fällt,
Aber lieber lebt man "echt" als nur als verstelltes Spiegelbild seiner selbst.
Trotzdem habe ich Angst.
Angst vor mir.
Angst davor, dass nichts wird, wie ich es erhoffe.
Angst, dass ich dir weh tu.
Angst, dass ich .. ich bin.


Angst ist etwas schreckliches.
Angst erstickt. Mich.
Zu viele Gedanken um zu viele Dinge.





Rette mich.



17.2.16 22:30

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lebenslabyrinth (17.2.16 23:59)
...lass diese Zeit der Ungewissheit, was das Leben bringt zu... sie geht an für sich vorbei und dann beginnt eigentlich erst das LEBEN... alles Gute Dir!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen